Angebote zu "Sicherheit" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Niedersächsisches Polizeirecht
27,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Lehr- und Lernbuch beinhaltet erstmals für Niedersachsen eine vollständige Darstellung des Niedersächsischen Gefahrenabwehrrechts in allen relevanten Bezügen. Die Autoren erläutern systematisch sämtliche Ermächtigungsgrundlagen, die Rechtseingriffe von Polizei und Verwaltung ermöglichen. Neben den ´klassischen´ Themen wie den Gefahrenbegriffen, den Verantwortlichkeiten und den Rechtsschutzmöglichkeiten werden schwerpunktmäßig das Gefahrenabwehrrecht des Niedersächsischen Gesetzes über die öffentliche Sicherheit und Ordnung (Nds. SOG) mit dem Niedersächsischen Versammlungsgesetz und die Bezüge zum Schengener Durchführungsübereinkommen (SDÜ) sowie dem Deutsch-Niederländischen Polizeivertrag dargestellt. Die Besonderheit des Buches liegt darin, dass es in knapper und verständlicher Form ´alles in einem´ bietet: den wesentlichen Lehr- und Lernstoff des Gefahrenabwehrrechts sowie eine Einführung in die juristische Fallbearbeitung, deren Beherrschung in Klausuren von Studierenden in Bachelor-Studiengängen erwartet wird. Anhand kleiner Beispielsfälle sowie Rechtsprechungs- und Vertiefungshinweisen können die Leser die erworbenen Kenntnisse testen und vertiefen. Gleichzeitig wird damit die aktuelle Rechtslage zu Einzelproblemen dargestellt. Das Werk macht die Komplexität des Polizeirechts, insbesondere bei Zwangsmaßnahmen transparent. Das Werk richtet sich in erster Linie an Studierende der Bachelor-Studiengänge an Polizeihochschulen, Polizeiakademien und entsprechenden Verwaltungshochschulen sowie an Praktiker in Behörden für die tägliche Arbeit und die Fortbildung. Es eignet sich auch für Studierende der Rechtswissenschaften.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Examens-Repetitorium Polizeirecht
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Examens-Repetitorium zum Polizeirecht dient der Wiederholung und Vertiefung des allgemeinen Gefahrenabwehrrechts. Es setzt Grundkenntnisse im gesamten Pflichtfachstoff des Öffentlichen Rechts voraus. Im ersten Teil werden Grundbegriffe und Grundlagen behandelt, die nahezu in jedem Polizeirechtsfall eine Rolle spielen. Um sie sicher zu beherrschen, sollte ein klares Verständnis von ihrem Inhalt, ihrer Funktion und den jeweiligen Problemen und Folgerungen entwickelt werden. Dies wird durch eine Reihe von Fallgestaltungen vermittelt, welche die unterschiedlichen Aspekte dieser gefahrenabwehrrechtlichen Systemelemente beleuchten. Der zweite Teil ist an der Fallbearbeitung ausgerichtet, die typischerweise die Rechtmäßigkeit polizeilicher und ordnungsbehördlicher Maßnahmen zum Gegenstand hat. Hier werden Rechtsfragen des Polizeirechts nicht primär nach der Sachgliederung dieses Rechtsgebiets, sondern exemplarisch nach der Systematik der Rechtmäßigkeitskontrolle angesprochen. Das bietet Gelegenheit, einerseits auf die Methodik der Fallbearbeitung einzugehen, andererseits Bezüge zu anderen Materien des öffentlichen Rechts herzustellen. Abschließend wird im dritten Teil mit dem Kosten- und dem Entschädigungsrecht die zweite Ebene des Gefahrenabwehrrechts behandelt. Die Darstellung ist demnach in doppelter Weise exemplarisch gestaltet: Zum einen wird mehr Wert auf Argumentations- und Lösungsstrukturen als auf vollständige Erörterung jedes Detailproblems gelegt. Zum anderen werden die Rechtsfragen anhand von Beispielsfällen erörtert, wodurch ein einprägsames Verständnis der jeweiligen Problemlage erreicht wird.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Hessisches Gesetz über die öffentliche Sicherhe...
79,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Kommentar wendet sich an die polizeiliche und gefahrenabwehrbehördliche Praxis. Deshalb ist die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts, der Verwaltungsgerichte, der ordentlichen Gerichte und anderer Gerichte umfassend verarbeitet. Durch die Aufnahme zahlreicher Beispiele, welche insbesondere Inhalt und Grenzen der Befugnisnormen zu verdeutlichen helfen sollen, ist das Werk auch für Studenten der Rechtswissenschaften sowie für Polizeibeamte in der Ausbildung geeignet. Umfassende Neubearbeitung der 1. Auflage haben zu folgenden Änderungen des HSOG geführt: - die Änderungen der Befugnis zur Rasterfahndung, - die Erweiterung der Befugnisse zur automatisierten Datenverarbeitung - die Einführung der Befugnis zur Datenerhebung durch Observation und den Einsatz technischer Mittel sowie - die Zulassung von Videoüberwachungen und Schleierfahndung. Zudem wurden die sog. klassischen Befugnisnormen, wie Betretungsrechte, Gewahrsamnahme u.a. ausgeweitet. Zur besseren Kontrolle von Haltern gefährlicher Hunde sind in der HundeVO neue Rechtsgrundlagen geschaffen worden. Daneben wurden die Organisationsstrukturen der hessischen Polizei umgebaut, einhergehend mit der Einführung einer Wachpolizei und einer Freiwilligen Polizeireserve. Die 2. Auflage befindet sich auf dem Stand 1. Mai 2008. In ihr sind sämtliche Entwicklungen des hessischen Polizeirechts verarbeitet und fundiert erläutert. Damit wird sie zu einem unverzichtbaren Hilfsmittel für eine sichere Rechtsanwendung. Für Polizei- und Ordnungsbehörden, Richter, Rechtsanwälte, Hochschullehrer, Referendare, Studenten, Polizisten in der Ausbildung und im Vollzugsdienst

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Hessisches Gesetz über die öffentliche Sicherhe...
74,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Einfluss des BVerfG auf das HSOG Die 12. Auflage des eingeführten Kommentars aus der Reihe »Polizeirecht kommentiert« berücksichtigt sämtliche seit Erscheinen der Vorauflage erfolgten, u.a. auch durch die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts bedingten Änderungen des HSOG. Die wesentlichen Neuerungen betreffen u.a. die Bestandsdatenabfrage in 15a (Umsetzung der Entscheidung des BVerfG vom 24.01.2012) sowie 63 (Ausübung unmittelbaren Zwanges) und 114 (Ausführungsvorschriften). Das am 1.11.2015 in Kraft getretene Änderungsgesetz betrifft auch die Regelungen über das Zulässigkeitsüberprüfungsverfahren ( 13a und 13b), die Ergänzung der Videoüberwachung zur Eigensicherung durch Tonaufnahmen ( 14 Abs. 6), die Einführung der gezielten Kontrolle einschl. Folgeänderungen ( 17, 18, 36, 37), die Aufzeichnung insbesondere von Notrufen ( 20 Abs. 11) sowie die Eilzuständigkeit des Zolls ( 102 Abs. 3), die Aufhebung der befristeten Geltung des HSOG. Neue polizeirelevante Gesetze, Verordnungen und Verwaltungsvorschriften sind in den Erläuterungen berücksichtigt. Im Rahmen der grundlegenden inhaltlichen Überarbeitung wurde die polizeirechtliche Literatur ebenso wie die relevante Rechtsprechung der jüngsten Zeit eingearbeitet.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Gesetz über die öffentliche Sicherheit und Ordn...
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Gesetz über die öffentliche Sicherheit und Ordnung des Landes Sachsen-Anhalt - SOG LSA -:Polizeirecht kommentiert. 5. aktualisierte und vollständig überarbeitete Auflage 2018 Jörg Martell

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 08.08.2019
Zum Angebot
Die 30 wichtigsten Fälle Verwaltungsrecht BT Ba...
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie in allen Gebieten gilt auch im Besonderen Verwaltungsrecht der Länder: Nur fallorientiertes Erlernen ist effektiv. Gehen Sie in den Gebieten Kommunalrecht, Polizeirecht und Baurecht sicher in die Prüfung. Hier finden Sie die wesentlichen Probleme dieser Rechtsgebiete klausurtypisch aufbereitet. Eine ideale Ergänzung zu unseren einzelnen Landesrechtsskripten im Besonderen Verwaltungsrecht Bayern. Inhalt: -Baurecht -Kommunalrecht -Polizeirecht

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Allgemeines Polizei- und Ordnungsrecht
21,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Das Lehrbuch enthält eine knappe, auf das wesentliche konzentrierte Darstellung des Pflichtfachstoffs zum Polizei- und Ordnungsrecht. Es ist bewusst verständlich und systematisch eingängig geschrieben und eignet sich daher bereits für den Studienanfänger. Im Übrigen legen die Autoren besonderen Wert auf klare Definitionen und machen die Zusammenhänge der einzelnen polizeirechtlichen Institute und deren Umsetzung in der Klausur deutlich. Schwerpunkte des Lehrbuchs sind die Vermittlung der Kernbegriffe des Polizeirechts, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der Gefahr, die Darstellung der polizeilichen Befugnisse, die Verantwortlichkeit für polizeirechtswidrige Verhaltensweisen und Zustände, der polizeiliche Notstand, das polizeiliche Ermessen, die Maßnahmen der Gefahrenabwehr und der Verwaltungszwang, der Schadensersatz und die Entschädigung, die Organisation der Polizei und die besonderen Formen der polizeilichen Gefahrenabwehr. Vorteile auf einen Blick - klare,systematische Darstellung - zahlreiche Fallbeispiele, Prüfungsskizzen und Lösungshinweise - Recht aller 16 Bundesländer verarbeitet Zur Neuauflage Für die 16. Auflage haben die Autoren das Buch durchgängig überarbeitet und aktualisiert. Dazu sind aktuelle Änderungen der Polizeigesetze der einzelnen Länder berücksichtigt sowie neue Rechtsprechung und Literatur eingearbeitet. Zielgruppe Studierende der Rechtswissenschaften und an Polizeihochschulen, Referendare.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Polizeiliche Maßnahmen zur Eindämmung von Hooli...
44,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zentraler Gegenstand dieser Darstellung sind die polizeilichen Maßnahmen, die zur Gewährleistung der Sicherheit bei Fußballveranstaltungen gegenüber gewaltbereiten Fans im Inland ergriffen werden. Im Vordergrund stehen dabei neuartige Eingriffsmaßnahmen der Polizei wie etwa informationelle Vorfeldmaßnahmen, Gefährderansprachen oder Meldeauflagen. Der Autor misst diese Maßnahmen schwerpunktmäßig an verfassungsrechtlichen und polizeirechtlichen Grundsätzen. Ergänzend stellt er die Rechtslage in anderen europäischen Ländern dar, die dem Phänomen des ´´Hooliganismus´´ in besonderem Maße ausgesetzt sind.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Allgemeines Polizei- und Ordnungsrecht Nordrhei...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit der siebten überarbeiteten Auflage wurde die Gesamtdarstellung des nordrhein-westfälischen Rechts der Gefahrenabwehr wieder aktualisiert. Das allgemein verständlich aufgebaute und an der Praxis orientierte Werk eignet sich gleichermaßen für Polizeidienststellen und Ordnungsbehörden, für den gesamten Lehr- und Ausbildungsbereich und für jeden am Polizeirecht Interessierten. Es werden die wesentlichen Kernfragen des Gefahrenabwehrrechts behandelt und insbesondere alle wichtigen Grundbegriffe (Zuständigkeiten, Gefahrbegriff, öffentliche Sicherheit und Ordnung, Störer-/Verursacherproblematik, Datenschutz, Standardmaßnahmen und Kosten) eingehend allgemein verständlich erläutert. Mit Hilfe von zahlreichen Fallbeispielen werden aktuelle Einzelprobleme wie zum Beispiel Gefahren bei Großveranstaltungen, Abschleppen von Fahrzeugen, Vorgehen bei Obdachlosigkeit, Aufenthaltsverbot und Wohnungsverweisung, Störerauswahl, Rechtsnachfolge, Grenzen der Haftung von (Zustands-)Störern, Maßnahmen gegen Gefährder sowie Verfahrensfragen anschaulich dargestellt. Anhand von Checklisten können Verfügungen und Vollstreckungsmaßnahmen präzise und systematisch überprüft werden. Ein systematisches Inhaltsverzeichnis, ein übersichtliches Abkürzungs- und Literaturverzeichnis, ein Glossar mit den wichtigen Definitionen und Erläuterungen sowie ein ausführliches Stichwortverzeichnis ermöglichen einen schnellen und sicheren Zugriff zu allen interessierenden Einzelfragen des Polizeirechts in Nordrhein-Westfalen. Regierungsdirektor Günter Haurand ist Dozent für Polizei- und Verwaltungsrecht an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen. Zuvor war er in der Polizeiabteilung des lnnenministeriums NRW und als Dezernent bei der Bezirksregierung Detmold tätig. Aufgrund seiner einschlägigen beruflichen Tätigkeiten und Erfahrungen hat er eine praxisbezogene Erläuterung des Polizei- und Ordnungsrechts in Nordrhein-Westfalen geschaffen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot