Angebote zu "Rechtsschutz" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Peine Klausurenkurs im Verwaltungsrecht
26,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 04.10.2016, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Ein Fall- und Repetitionsbuch zum Allgemeinen und Besonderen Verwaltungsrecht mit Verwaltungsprozessrecht, Schwerpunkte Klausurenkurs, Auflage: 6/2016, Autor: Peine, Franz-Joseph (Dr. Dr. h.c.), Verlag: C.F. Müller Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Allgemeine Leistungsklage // Allgemeines Verwaltungsrecht // Anfechtungsklage // Aufdrängende Sonderzuweisung // Baurecht // Begründetheit // Begründetheit der Fortsetzungsfeststellungsklage // Beiladung // Besonderes Verwaltungsrecht // Bestandskraft // Beteiligtenfähigkeit // Einstweiliger Rechtsschutz // Erlasse // Eröffnung des Verwaltungsrechtswegs // Feststellungsklage // Fortsetzungsfeststellungsklage // Instanzielle Zuständigkeit // Klagebefugnis // Klausurenkurs // Kommunalrecht // Maßgeblicher Zeitpunkt // Nebenbestimmungen // Nichtverfassungsrechtlicher // Öffentlich-rechtliche Streitigkeit // ordnungsgemäße Klageerhebung // Ordnungsrecht // Polizei- und Ordnungsrecht // Polizeirecht // Postulationsfähigkeit // Prozessfähigkeit // Prozessführungsbefugnis // Prozessvertretung // Rechtshängigkeit // Rechtsschutzbedürfnis // Rücknahme // Sachentscheidungsvoraussetzungen // Statthaftigkeit der Anfechtungsklage // Statthaftigkeit der Fortsetzungsfeststellungsklage // Statthaftigkeit der Verpflichtungsklage // Statthaftigkeit des Widerspruchs // Subsidiaritätsklausel // Suspensiveffekt // Verordnung // Verpflichtungsklage // Versammlungsbegriff // Versammlungsrecht // Verwaltung // Verwaltungsakt // verwaltungsgerichtliche Normenkontrolle // VerwaltungsgerichtsO, Produktform: Kartoniert, Umfang: XXXIII, 563 S., Seiten: 563, Format: 3.1 x 23.4 x 16.5 cm, Gewicht: 960 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Polizeiaufgabengesetz, Polizeiorganisationsgesetz
65,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum WerkDer vorliegende Kommentar verbindet die wissenschaftliche und die praktische Seite des Polizeirechts in einzigartiger Weise. Dem Benutzer liegt eine umfangreiche Kommentierung des bayerischen Polizeirechts vor. Der Schwerpunkt der Darstellung liegt auf dem Bayerischen Polizeiaufgabengesetz und berücksichtigt u.a. eingehend die wichtigen Bereiche "Befugnisse der Polizei", "Datenerhebung und Datenverarbeitung" und "Rechtsschutz gegen polizeiliche Maßnahmen".Darüber hinaus ist auch das komplette Bayerische Polizeiorganisationsgesetz kommentiert.Vorteile auf einen Blickzwei Kommentare in einem Buch (PAG und POG)perfekte Kombination von Wissenschaft und PraxisPrüfungshilfsmittel nach APogPolZur NeuauflageDie 5. Auflage enthält die seit der letzten Auflage ergangenen Gesetzesänderungen:Gesetz zur Änderung des Versammlungsgesetzes und des Polizeiaufgabengesetzes vom 23.11.2015Bayerisches Integrationsgesetz vom 13.12.2016Das Werk enthält auch sämtliche Änderungen, die durch das Gesetz zur Neuordnung des bayerischen Polizeiaufgabengesetzes (PAG-Neuordnungsgesetz) vom 18. Mai 2018 in das PAG aufgenommen wurden. Zudem wurde auch das Gesetz zur Errichtung der Bayerischen Grenzpolizei vom 24. Juli 2018 berücksichtigt.Die Neuauflage wird voraussichtlich auch eine weitere Novelle des Polizeiaufgabengesetzes, die Ende 2019 in Kraft treten wird, enthalten. Inhaltlich werden hier die Ergebnisse der Arbeiten der Kommission, die die Umsetzung des PAG-Neuordnungsgesetzes begleitet, einfließen. Insbesondere steht hier die neu eingeführte Rechtsfigur der "drohenden Gefahr" auf dem Prüfstand.Die seit der Vorauflage ergangene Rechtsprechung zum Polizeirecht ist berücksichtigt.ZielgruppeFür Praxis, Studium und Wissenschaft.

Anbieter: buecher
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Polizeiaufgabengesetz, Polizeiorganisationsgesetz
66,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum WerkDer vorliegende Kommentar verbindet die wissenschaftliche und die praktische Seite des Polizeirechts in einzigartiger Weise. Dem Benutzer liegt eine umfangreiche Kommentierung des bayerischen Polizeirechts vor. Der Schwerpunkt der Darstellung liegt auf dem Bayerischen Polizeiaufgabengesetz und berücksichtigt u.a. eingehend die wichtigen Bereiche "Befugnisse der Polizei", "Datenerhebung und Datenverarbeitung" und "Rechtsschutz gegen polizeiliche Maßnahmen".Darüber hinaus ist auch das komplette Bayerische Polizeiorganisationsgesetz kommentiert.Vorteile auf einen Blickzwei Kommentare in einem Buch (PAG und POG)perfekte Kombination von Wissenschaft und PraxisPrüfungshilfsmittel nach APogPolZur NeuauflageDie 5. Auflage enthält die seit der letzten Auflage ergangenen Gesetzesänderungen:Gesetz zur Änderung des Versammlungsgesetzes und des Polizeiaufgabengesetzes vom 23.11.2015Bayerisches Integrationsgesetz vom 13.12.2016Das Werk enthält auch sämtliche Änderungen, die durch das Gesetz zur Neuordnung des bayerischen Polizeiaufgabengesetzes (PAG-Neuordnungsgesetz) vom 18. Mai 2018 in das PAG aufgenommen wurden. Zudem wurde auch das Gesetz zur Errichtung der Bayerischen Grenzpolizei vom 24. Juli 2018 berücksichtigt.Die Neuauflage wird voraussichtlich auch eine weitere Novelle des Polizeiaufgabengesetzes, die Ende 2019 in Kraft treten wird, enthalten. Inhaltlich werden hier die Ergebnisse der Arbeiten der Kommission, die die Umsetzung des PAG-Neuordnungsgesetzes begleitet, einfließen. Insbesondere steht hier die neu eingeführte Rechtsfigur der "drohenden Gefahr" auf dem Prüfstand.Die seit der Vorauflage ergangene Rechtsprechung zum Polizeirecht ist berücksichtigt.ZielgruppeFür Praxis, Studium und Wissenschaft.

Anbieter: buecher
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Allgemeines Verwaltungsrecht für die Polizei
15,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Polizei stützt ihr Eingriffshandeln in erster Linie auf die Bestimmungen der (Landes-) Polizeigesetze und – bei strafverfolgenden Maßnahmen – auf die Strafprozessordnung.Das Allgemeine Verwaltungsrecht, das v.a. in den Verwaltungsverfahrensgesetzen des Bundes (VwVfG) und der Länder sowie in der Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) normiert ist, hat ebenfalls wesentliche Bedeutung für die – nicht nur administrative – polizeiliche Tätigkeit.Der Leitfaden erläutert anhand von Beispielen aus der polizeilichen Praxis die Bedeutung des Allgemeinen Verwaltungsrechts für die Polizei. Polizeibeamte in der Ausbildung wie in der Praxis erkennen so den Zusammenhang zwischen dem Allgemeinen Verwaltungsrecht und dem Polizeirecht in der praktischen polizeilichen Tätigkeit.Die 2. Auflage wurde hinsichtlich der zitierten Rechtsvorschriften und Beispiele überarbeitet und aktualisiert. Der 6. Abschnitt 'Rechtsschutz gegen das Verwaltungshandeln' wurde auf Grund des weitgehenden Wegfalls eines verwaltungsgerichtlichen Vorverfahrens in einigen Bundesländern der neuen Rechtslage angepasst.Aus dem Inhalt: - Das Allgemeine Verwaltungsrecht im System des Rechts- Das Verwaltungshandeln (Eingriffsverwaltung, Leistungsverwaltung, Fiskalverwaltung)- Bedeutung des VwVfG und der VwGO für die polizeiliche Tätigkeit- Grundsätze des Verwaltungshandelns (Grundsatz der Gesetzmäßigkeit der Verwaltung, Gleichbehandlungsgrundsatz, Grundsatz der Verhältnismäßigkeit, Grundsatz der pflichtgemäßen Ermessensausübung, Verfahrensbestimmungen des VwVfG)- Verwaltungsakte (Begriff, Arten, Wirksamkeit, Unanfechtbarkeit, Vollziehbarkeit, fehlerhafte Verwaltungsakte)- Rechtsschutz gegen das Verwaltungshandeln (Parlamentspetition, Behördenpetition, Gerichtskontrolle, Vorläufiger Rechtsschutz, Rechtsmittel gegen verwaltungsgerichtliche Entscheidungen)

Anbieter: Dodax
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Polizeiaufgabengesetz, Polizeiorganisationsgesetz
65,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum WerkDer vorliegende Kommentar verbindet die wissenschaftliche und die praktische Seite des Polizeirechts in einzigartiger Weise. Dem Benutzer liegt eine umfangreiche Kommentierung des bayerischen Polizeirechts vor. Der Schwerpunkt der Darstellung liegt auf dem Bayerischen Polizeiaufgabengesetz und berücksichtigt u.a. eingehend die wichtigen Bereiche "Befugnisse der Polizei", "Datenerhebung und Datenverarbeitung" und "Rechtsschutz gegen polizeiliche Maßnahmen".Darüber hinaus ist auch das komplette Bayerische Polizeiorganisationsgesetz kommentiert.Vorteile auf einen Blickzwei Kommentare in einem Buch (PAG und POG)perfekte Kombination von Wissenschaft und PraxisPrüfungshilfsmittel nach APogPolZur NeuauflageDie 5. Auflage enthält die seit der letzten Auflage ergangenen Gesetzesänderungen:Gesetz zur Änderung des Versammlungsgesetzes und des Polizeiaufgabengesetzes vom 23.11.2015Bayerisches Integrationsgesetz vom 13.12.2016Das Werk enthält auch sämtliche Änderungen, die durch das Gesetz zur Neuordnung des bayerischen Polizeiaufgabengesetzes (PAG-Neuordnungsgesetz) vom 18. Mai 2018 in das PAG aufgenommen wurden. Zudem wurde auch das Gesetz zur Errichtung der Bayerischen Grenzpolizei vom 24. Juli 2018 berücksichtigt.Die Neuauflage wird voraussichtlich auch eine weitere Novelle des Polizeiaufgabengesetzes, die Ende 2019 in Kraft treten wird, enthalten. Inhaltlich werden hier die Ergebnisse der Arbeiten der Kommission, die die Umsetzung des PAG-Neuordnungsgesetzes begleitet, einfließen. Insbesondere steht hier die neu eingeführte Rechtsfigur der "drohenden Gefahr" auf dem Prüfstand.Die seit der Vorauflage ergangene Rechtsprechung zum Polizeirecht ist berücksichtigt.ZielgruppeFür Praxis, Studium und Wissenschaft.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Allgemeines Verwaltungsrecht für die Polizei
22,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Die Polizei stützt ihr Eingriffshandeln in erster Linie auf die Bestimmungen der (Landes-) Polizeigesetze und – bei strafverfolgenden Massnahmen – auf die Strafprozessordnung. Das Allgemeine Verwaltungsrecht, das v.a. in den Verwaltungsverfahrensgesetzen des Bundes (VwVfG) und der Länder sowie in der Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) normiert ist, hat ebenfalls wesentliche Bedeutung für die – nicht nur administrative – polizeiliche Tätigkeit. Der Leitfaden erläutert anhand von Beispielen aus der polizeilichen Praxis die Bedeutung des Allgemeinen Verwaltungsrechts für die Polizei. Polizeibeamte in der Ausbildung wie in der Praxis erkennen so den Zusammenhang zwischen dem Allgemeinen Verwaltungsrecht und dem Polizeirecht in der praktischen polizeilichen Tätigkeit. Die 2. Auflage wurde hinsichtlich der zitierten Rechtsvorschriften und Beispiele überarbeitet und aktualisiert. Der 6. Abschnitt 'Rechtsschutz gegen das Verwaltungshandeln' wurde auf Grund des weitgehenden Wegfalls eines verwaltungsgerichtlichen Vorverfahrens in einigen Bundesländern der neuen Rechtslage angepasst. Aus dem Inhalt: - Das Allgemeine Verwaltungsrecht im System des Rechts - Das Verwaltungshandeln (Eingriffsverwaltung, Leistungsverwaltung, Fiskalverwaltung) - Bedeutung des VwVfG und der VwGO für die polizeiliche Tätigkeit - Grundsätze des Verwaltungshandelns (Grundsatz der Gesetzmässigkeit der Verwaltung, Gleichbehandlungsgrundsatz, Grundsatz der Verhältnismässigkeit, Grundsatz der pflichtgemässen Ermessensausübung, Verfahrensbestimmungen des VwVfG) - Verwaltungsakte (Begriff, Arten, Wirksamkeit, Unanfechtbarkeit, Vollziehbarkeit, fehlerhafte Verwaltungsakte) - Rechtsschutz gegen das Verwaltungshandeln (Parlamentspetition, Behördenpetition, Gerichtskontrolle, Vorläufiger Rechtsschutz, Rechtsmittel gegen verwaltungsgerichtliche Entscheidungen)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Allgemeines Verwaltungsrecht für die Polizei
16,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Die Polizei stützt ihr Eingriffshandeln in erster Linie auf die Bestimmungen der (Landes-) Polizeigesetze und – bei strafverfolgenden Maßnahmen – auf die Strafprozessordnung. Das Allgemeine Verwaltungsrecht, das v.a. in den Verwaltungsverfahrensgesetzen des Bundes (VwVfG) und der Länder sowie in der Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) normiert ist, hat ebenfalls wesentliche Bedeutung für die – nicht nur administrative – polizeiliche Tätigkeit. Der Leitfaden erläutert anhand von Beispielen aus der polizeilichen Praxis die Bedeutung des Allgemeinen Verwaltungsrechts für die Polizei. Polizeibeamte in der Ausbildung wie in der Praxis erkennen so den Zusammenhang zwischen dem Allgemeinen Verwaltungsrecht und dem Polizeirecht in der praktischen polizeilichen Tätigkeit. Die 2. Auflage wurde hinsichtlich der zitierten Rechtsvorschriften und Beispiele überarbeitet und aktualisiert. Der 6. Abschnitt 'Rechtsschutz gegen das Verwaltungshandeln' wurde auf Grund des weitgehenden Wegfalls eines verwaltungsgerichtlichen Vorverfahrens in einigen Bundesländern der neuen Rechtslage angepasst. Aus dem Inhalt: - Das Allgemeine Verwaltungsrecht im System des Rechts - Das Verwaltungshandeln (Eingriffsverwaltung, Leistungsverwaltung, Fiskalverwaltung) - Bedeutung des VwVfG und der VwGO für die polizeiliche Tätigkeit - Grundsätze des Verwaltungshandelns (Grundsatz der Gesetzmäßigkeit der Verwaltung, Gleichbehandlungsgrundsatz, Grundsatz der Verhältnismäßigkeit, Grundsatz der pflichtgemäßen Ermessensausübung, Verfahrensbestimmungen des VwVfG) - Verwaltungsakte (Begriff, Arten, Wirksamkeit, Unanfechtbarkeit, Vollziehbarkeit, fehlerhafte Verwaltungsakte) - Rechtsschutz gegen das Verwaltungshandeln (Parlamentspetition, Behördenpetition, Gerichtskontrolle, Vorläufiger Rechtsschutz, Rechtsmittel gegen verwaltungsgerichtliche Entscheidungen)

Anbieter: Thalia AT
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot