Angebote zu "Deutschen" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

Türköz-Taylan, Dilek: Das türkische Polizeirech...
60,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 23.09.2010, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Das türkische Polizeirecht - Führt der Weg nach Europa?, Titelzusatz: Eine vergleichende Untersuchung aus der Perspektive der bundesdeutschen Polizeirechtsordnung mit der deutschen Übersetzung des Polis Vazife ve Selâhiyet Kanunu, Autor: Türköz-Taylan, Dilek, Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Zentralregierung // Öffentlicher Dienst und öffentlicher Sektor // Staatsangehörigkeitsrecht, Rubrik: Recht // Sonstiges, Seiten: 236, Herkunft: SCHWEIZ (CH), Reihe: Europäische Hochschulschriften (Reihe 02): Rechtswissenschaft / Law / Droit (Nr. 5102), Gewicht: 338 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Die Grenzen des Opportunitätsprinzips im heutig...
59,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Grenzen des Opportunitätsprinzips im heutigen deutschen Polizeirecht ab 59.9 € als Taschenbuch: Schriften zum Öffentlichen Recht. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Privatrecht in der polizeilichen Praxis
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zivilrecht in der PolizeipraxisDas Buch befasst sich mit polizeilichen Lagen, in denen Polizeirecht, Strafrecht und Privatrecht unmittelbar und gleichzeitig zur Anwendung kommen. Die Lagebewältigung ist dann nur durch gleich gute Kenntnis aller Rechtsgebiete möglich.In Fällen ohne privatrechtliche Komponente kann die Polizei unsichere Sachverhalte mit einem auf diese Fälle ausgelegten Standardrepertoire des Polizeirechts bewältigen. In Privatrechtsfällen muss sie zusätzlich das für sie und die Bürger im ersten Angriff selten eindeutig überschaubare Privatrechtssystem berücksichtigen.Rechtsgrundlagen kennenSchwerpunkt des Buches sind oft auftretende Situationen, in denen die Polizei mit Fragen des Privatrechts konfrontiert wird. Dabei erörtert der Verfasser, auf welche Rechtsgrundlagen zur Lagebewältigung zurückgegriffen werden kann, und zeigt Lösungsmöglichkeiten auf.Die behandelten Themen umfassen:Trennungs- und Abstraktionsprinzip im deutschen PrivatrechtVerkehrsunfälleAbschleppen im PrivatgrundstücksbereichPrivatrechtliche RechtfertigungsgründeWerkvertrag und WerkunternehmerpfandrechtMietrechtsfälleFundsachenFamilienrechtBildaufnahmenVerfolgungKreditierte GlücksspieleZahl-Streits in GaststättenGewalt im sozialen Nahraum Pflichten und HaftungAbschließend behandelt der Autor die Pflichten und Haftungsregelungen der Polizeibeamten, die sich aus Amtspflichten und Amtshaftung, Strafrecht und Disziplinarrecht ergeben.Polizeirecht und ZivilrechtEinleitende Kapitel beschäftigen sich außerdem mit:Zuständigkeiten im Polizeirecht und PrivatrechtReichweite des polizeilichen Schutzes privater RechteProzessrecht, insbesondere der ZivilrechtswegDas Bürgerliche GesetzbuchGrundbegriffe und Grundlagen des Privatrechts Die Fachpresse lobt"Das Werk von Basten ist sehr gut gelungen, denn es bietet nicht nur Erläuterungen zum Zivilrecht, sondern verknüpft sie auch gekonnt mit Vorschlägen zu konkretem polizeilichen Handeln . Dies erhöht den praktischen Nutzen des Buchs erheblich ... . ... ein gelungener Beitrag zur Polizeiwissenschaft."Ass. iur. Steffen Rittig, LL.M., Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz, Die Polizei 5/2014"Der Aufbau des Buches stellt dem Leser frei, es in seiner Gesamtheit zur Auffrischung oder Vertiefung der eigenen fachlichen Kompetenz im Fachgebiet des Privatrechts "durchzuarbeiten" oder es als Nachschlagewerk in der Hinterhand zu halten."Landeskriminalamt-Blatt Niedersachsen 4/2014 Inhaltsverzeichnis (PDF) Leseprobe (PDF)

Anbieter: buecher
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Privatrecht in der polizeilichen Praxis
22,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Zivilrecht in der PolizeipraxisDas Buch befasst sich mit polizeilichen Lagen, in denen Polizeirecht, Strafrecht und Privatrecht unmittelbar und gleichzeitig zur Anwendung kommen. Die Lagebewältigung ist dann nur durch gleich gute Kenntnis aller Rechtsgebiete möglich.In Fällen ohne privatrechtliche Komponente kann die Polizei unsichere Sachverhalte mit einem auf diese Fälle ausgelegten Standardrepertoire des Polizeirechts bewältigen. In Privatrechtsfällen muss sie zusätzlich das für sie und die Bürger im ersten Angriff selten eindeutig überschaubare Privatrechtssystem berücksichtigen.Rechtsgrundlagen kennenSchwerpunkt des Buches sind oft auftretende Situationen, in denen die Polizei mit Fragen des Privatrechts konfrontiert wird. Dabei erörtert der Verfasser, auf welche Rechtsgrundlagen zur Lagebewältigung zurückgegriffen werden kann, und zeigt Lösungsmöglichkeiten auf.Die behandelten Themen umfassen:Trennungs- und Abstraktionsprinzip im deutschen PrivatrechtVerkehrsunfälleAbschleppen im PrivatgrundstücksbereichPrivatrechtliche RechtfertigungsgründeWerkvertrag und WerkunternehmerpfandrechtMietrechtsfälleFundsachenFamilienrechtBildaufnahmenVerfolgungKreditierte GlücksspieleZahl-Streits in GaststättenGewalt im sozialen Nahraum Pflichten und HaftungAbschließend behandelt der Autor die Pflichten und Haftungsregelungen der Polizeibeamten, die sich aus Amtspflichten und Amtshaftung, Strafrecht und Disziplinarrecht ergeben.Polizeirecht und ZivilrechtEinleitende Kapitel beschäftigen sich außerdem mit:Zuständigkeiten im Polizeirecht und PrivatrechtReichweite des polizeilichen Schutzes privater RechteProzessrecht, insbesondere der ZivilrechtswegDas Bürgerliche GesetzbuchGrundbegriffe und Grundlagen des Privatrechts Die Fachpresse lobt"Das Werk von Basten ist sehr gut gelungen, denn es bietet nicht nur Erläuterungen zum Zivilrecht, sondern verknüpft sie auch gekonnt mit Vorschlägen zu konkretem polizeilichen Handeln . Dies erhöht den praktischen Nutzen des Buchs erheblich ... . ... ein gelungener Beitrag zur Polizeiwissenschaft."Ass. iur. Steffen Rittig, LL.M., Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz, Die Polizei 5/2014"Der Aufbau des Buches stellt dem Leser frei, es in seiner Gesamtheit zur Auffrischung oder Vertiefung der eigenen fachlichen Kompetenz im Fachgebiet des Privatrechts "durchzuarbeiten" oder es als Nachschlagewerk in der Hinterhand zu halten."Landeskriminalamt-Blatt Niedersachsen 4/2014 Inhaltsverzeichnis (PDF) Leseprobe (PDF)

Anbieter: buecher
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Das türkische Polizeirecht - Führt der Weg nach...
60,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das türkische Polizeirecht - Führt der Weg nach Europa? ab 60.95 € als Taschenbuch: Eine vergleichende Untersuchung aus der Perspektive der bundesdeutschen Polizeirechtsordnung mit der deutschen Übersetzung des Polis Vazife ve Selâhiyet Kanunu. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Das türkische Polizeirecht - Führt der Weg nach...
60,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das türkische Polizeirecht - Führt der Weg nach Europa? ab 60.95 EURO Eine vergleichende Untersuchung aus der Perspektive der bundesdeutschen Polizeirechtsordnung mit der deutschen Übersetzung des Polis Vazife ve Selâhiyet Kanunu

Anbieter: ebook.de
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Die Grenzen des Opportunitätsprinzips im heutig...
59,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Grenzen des Opportunitätsprinzips im heutigen deutschen Polizeirecht ab 59.9 EURO Schriften zum Öffentlichen Recht

Anbieter: ebook.de
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Die Grenzen des Opportunitätsprinzips im heutig...
59,90 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: Dodax
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Europol aus Sicht der deutschen Länder
65,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 01. Juli 1999 hat die Europäische Polizeibehörde - kurz Europol genannt - offiziell ihre Arbeit aufgenommen. Aufgrund der vielfach geäußerten Forderungen nach Übertragung exekutiver Befugnisse auf Europol nach dem Vorbild des Federal Bureau of Investigation (FBI) in den USA rückt zunehmend das Problem in den Vordergrund, daß das Polizeirecht in der Bundesrepublik Deutschland Ländersache ist. Europol und dessen schon bald zu erwartender Ausbau stehen daher im Spannungsfeld zwischen wirksamer internationaler Verbrechensbekämpfung einerseits und deutschem Föderalismus andererseits. Die Arbeit versucht, Europol detailliert aus Sicht der deutschen Länder zu beleuchten. Ziel der Untersuchung ist es, die Rechtsgrundlagen, die Notwendigkeit und die Grenzen von Europol und der Übertragung exekutiver Befugnisse auf Europol zu ermitteln.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot